Gebäudemanagement: Energetische Sanierung eines Schulgebäudes

Das technische Highlight der Sanierung ist der Einbau einer sogenannten Eisspeicherheizung im letzten Sanierungsabschnitt 2012.

Bei dieser Technik handelt es sich um eine Wasser/Wasser-Wärmepumpe, die der Umwelt Energie auf relativ niedrigem Temperaturniveau entzieht, um diese dann auf eine für die Beheizung des Gebäudes erforderliche Temperatur anzuheben.

Zentraler Bestandteil der Technik ist ein betonierter Wasserbehälter mit einem Fassungs- vermögen von ca. 70 m³ im Pausenhof der Schule.

70 m³ fassender Latentwärmespeicher im Pausenhof der Schule

Die auf dem Dach der Turnhalle installierten Solar-Luft-Absorber entziehen der Umgebungsluft Wärme und geben diese je nach Bedarf direkt an die Wärmepumpe weiter, oder speichern sie im Wasserbehälter. Reicht die Umweltwärme der Absorber nicht mehr zur Versorgung der Wärmepumpe, entnimmt diese die gespeicherte Wärme aus dem Wasserreservoir.

Solar-Luft-Absorber auf dem Dach der Turnhalle

Die technische Finesse der Anlage besteht nun darin, den Speicher soweit abzukühlen, dass das darin enthaltene Wasser von der Mitte nach Außen gefriert und die latent enthaltene Wärme zur Verfügung stellt. Durch die Änderung des Aggregatzustandes wird dabei ebensoviel Wärme freigesetzt, wie bei der Abkühlung des Wassers von 80°C auf 0°C. Diesen physikalischen Effekt macht sich das System zu Nutze. Daher auch die Bezeichnung „Eisspeicher“. Voraussetzng für die effiziente Nutzung des Systems,  sind die genaue Abstimmung der einzelnen Komponenten und ein ausgefeiltes Regelungssystem. Die Anlage soll jährlich ca. 140.000 kWh Wärme liefern und ist so ausgelegt, dass ein bestimmter Bauteil des Gebäudes ganzjährig mit Umweltwärme versorgt werden kann. Zum Betrieb benötigt die Wärmepumpe jährlich ca. 30.000 kWh Strom, der zum Teil durch eine auf dem Dach des Gebäudes installierte Photo- voltaikanlage erzeugt wird.

  • Jetzt handeln!

    Das können Sie selbst sofort oder kurzfristig tun. Wir geben Ihnen viele einfache Klima-Tipps für Ihren Alltag.

    Was kann ich tun?
  • Gewinnerinnen und Gewinner des Klimaschutzpreises 2017

    Die Klima-Allianz Remscheid hat einen Klimaschutzpreis für andere Vereine ausgelobt. Gewonnen hat der Röntgen Sport Club Remscheid e.V. und wurde in einer Feierstunde am 29.06.2017 ausgezeichnet. Der Röntgen Sport Club wird den nächsten Röntgenlauf klimaneutral ausrichten und die Umweltbelastungen durch konkrete Maßnahmen mindern.

    Das Konzept des Röntgen Sport Clubs Remscheid e.V. können Interessierte hier einsehen.

    Informationen über die anderen Preisträger gibt es hier

  • Gewinnerinnen und Gewinner des Klimaschutzpreises 2014

  • Teilen für den Klimaschutz


  • Aktuelle Aktionen

    Bürgerveranstaltung zur Kommunalen Wärmeplanung

    13. Mrz. 2024 - 13. Mrz. 2024
    17:30 Uhr bis
    19:00 Uhr
    Wartesaal DienstleistungszentrumHoppe, Remscheid mehr

    Bergisches Klimaforum 2024

    20. Mrz. 2024 - 20. Mrz. 2024
    08:30 Uhr bis
    16:45 Uhr
    Stadtsparkasse Wuppertal, Wuppertal mehr

    Vortrag „Fördermitteldschungel"

    22. Apr. 2024 - 22. Apr. 2024
    17:00 Uhr bis
    18:30 Uhr
    Online-Veranstaltung, Remscheid mehr

    Vortrag „Energiesparen im Alltag"

    15. Mai. 2024 - 15. Mai. 2024
    17:00 Uhr bis
    18:30 Uhr
    Online-Veranstaltung, Remscheid mehr
  • Klima-Allianz Remscheid