Gebäudemanagement: Energetische Sanierung eines Schulgebäudes

neue und alte Fassade während der Bauphase

Im Zuge der 4 jährigen Sanierung wurden in mehreren Bauabschnitten Fenster mit einer 3-fach Wärmeschutzverglasung eingebaut und mit außen liegenden Jalousien mit Lichtsensoren ausgestattet. Die monoton wirkende Fassade bekam ein 10 cm dickes Wärmedämmverbundsystem und wurde durch farbige Akzente aufgelockert. Auf das bestehende Schindeldach wurde ein verzinktes Metalldach in Ziegeloptik aufgebracht. Diese Maßnahme dient dem Feuchteschutz, um die gedämmte oberste Geschossdecke zu schützen. Die marode Pausenhalle wurde komplett erneuert. Die ungedämmten Heizköpernischen im Altbau wurden geschlossen und mit an die neue Heizungsanlage angepasste Heizflächen ausgestattet. Im Zuge der Umbauarbeiten wurden ebenfalls veraltete Elektrounterverteilungen und in Teilbereichen die Beleuchtung erneuert. Hinzu kamen die brandschutz- technische Ertüchtigung des Pausenganges und die Installation einer Sicherheitslichtanlage.

Die bereits vorhandene Gebäudeautomation wurde weiter ausgebaut und um die Einzelraumregelungen aller Klassenräume ergänzt. Hierdurch ist es nun möglich, für alle Bereiche des Gebäudes Nutzungszeitprofile zu erstellen, die von zentraler Stelle im Gebäudemanagement aus abgestimmt werden.

Entwicklung der Heizenergieverbräuche

Die Heizenergieverbräuche des Gebäudes haben sich in den vergangenen Jahren sehr erfreulich entwickelt. Die Erfolge der Jahre 1997 bis 2007 gründen in der Erneuerung der Wärmeerzeuger, dem Einbau der Gebäude- automation und der Teilnahme der Schule am Motivationsprogram „Weniger ist mehr“. Seit 2008 wirken nun bereits die Maßnahmen der energetischen Sanierung. Im Jahre 2013 wird mit einem prognostizierten Endenergie- verbrauch der Heizung von 300.000 kWh eine Reduzierung von mehr als 70% des Ausgangs- wertes erreicht. Dadurch wird die Umwelt jährlich um ca. 185 t CO2 entlastet.

 Eisspeicher >

  • Jetzt handeln!

    Das können Sie selbst sofort oder kurzfristig tun. Wir geben Ihnen viele einfache Klima-Tipps für Ihren Alltag.

    Was kann ich tun?
  • Gewinnerinnen und Gewinner des Klimaschutzpreises 2017

    Die Klima-Allianz Remscheid hat einen Klimaschutzpreis für andere Vereine ausgelobt. Gewonnen hat der Röntgen Sport Club Remscheid e.V. und wurde in einer Feierstunde am 29.06.2017 ausgezeichnet. Der Röntgen Sport Club wird den nächsten Röntgenlauf klimaneutral ausrichten und die Umweltbelastungen durch konkrete Maßnahmen mindern.

    Das Konzept des Röntgen Sport Clubs Remscheid e.V. können Interessierte hier einsehen.

    Informationen über die anderen Preisträger gibt es hier

  • Gewinnerinnen und Gewinner des Klimaschutzpreises 2014

  • Teilen für den Klimaschutz


  • Aktuelle Aktionen

    Seminar "Schimmel im Wohnraum"

    28. Nov. 2017 - 28. Nov. 2017
    18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
    Gesundheitshaus, 42855 Remscheid mehr