Downloads

Wichtige Informationen unserer Klima-Allianz Remscheid-Partner oder anderer Infomationsquellen haben wir hier für Sie zum Download bereitgestellt.

  • Energieberichte des städtischen Gebäudemanagements
    Energiesparen ist eine vorbildhafte Verpflichtung für die Stadtverwaltung Remscheid. Der Energiebericht aus dem Jahr 2013 dokumentiert die Aktivtäten des Gebäudemanagements. Aktualisiert liegt nun auch ein umfangreicher Energiebericht für das Jahr 2016 vor. Beide Berichte dokumentieren das Motto des Gebäudemanagements „Die richtige Menge Energie – zur richtigen Zeit – am richtigen Ort“ zur Bereitstellung von Heizenergie, Strom und Wasser für die Gebäudenutzerinnen und Gebäudenutzer.
  • Bericht zum Klimaschutz in Remscheid 2015
    Der Bericht zum Klimaschutz in Remscheid gibt einen Überblick über die aktuelle Klimaschutzsituation in Remscheid, stellt einige Klimaschutzaktivitäten der Fachdienste Gebäudemanagement und Umwelt sowie der Klima-Allianz Remscheid e.V. vor.
    Die CO2-Bilanz für die Jahre 2011 – 2014 ist im Bericht enthalten. Die aktuelle Bilanz zeigt, dass in den meisten Handlungsfeldern nach wie vor dringend auf allen
    Ebenen weitere Anstrengungen zum Schutz des Klimas erforderlich sind.
  • Faltblatt zur Klima-Allianz Remscheid
    Eine Beschreibung der Ziele, der Aktivitäten und des Vereins bietet das neue Faltblatt zur Klima-Allianz Remscheid.
  • Faltblatt „Handeln für den Klimaschutz“
    Persönlich kann jede Bürgerin und jeder Bürger für den Klimaschutz tätig werden. Es gibt eine Vielzahl von einfachen Maßnahmen, die täglich umgesetzt werden können. Das Faltblatt beschreibt die Maßnahmen!
  • Faltblatt „Remscheider Sonnendächer
    Das Faltblatt „Remscheider Sonnendächer“ enthält Informationen zum Remscheider Solardachkataster. Dort können Interessierte prüfen, ob das Dach ihres Gebäudes für die Nutzung von Solarenergie geeignet ist.
    Kostenlos stellt die Sonne ihre Strahlungsenergie zur Verfügung. Diese Energie kann man nutzen, um mit Hilfe von Solaranlagen warmes Wasser und nutzbare Wärme (Solarthermie) oder Strom (Photovoltaik) zu produzieren und die Wohnnebenkosten zu senken.
  • Weltklimabericht in Kurzfassung
    Die beiden Berichte „Klimawandel – was er für Städte bedeutet“ und „Klimawandel – was er für das Bauen bedeutet“ geben die Ergebnisse des sogenannten IPCC-Sachstandsberichts („Weltklimabericht“) aus dem Jahr 2014 wieder und fassen dazu den aktuellen wissenschaftlichen Sachstand zur Klimaforschung zusammen. Der komplette Weltklimabericht ist sehr umfangreich! Es wurde das wichtigste Grundlagenwissen herausgefiltert und u.a. in diesen beiden Zusammenfassungen konzentriert.
    Die beiden Berichte sind vom Wissenschaftsportal klimafakten.de in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem Städtenetzwerk ICLEI-Local Governments für Sustainability veröffentlicht.
  • EnEV 2014 – Energieeinsparverordnung (Information für Hausbesitzer, Bauherren und Mieter)
    Am 1. Mai 2014 ist die Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft getreten. Damit setzt die Bundesregierung die Anforderungen der Europäischen Richtlinie für energieeffiziente Gebäude in nationales Recht um.
    Alles Wissenswerte zu den Anforderungen bei Neubau, Sanierung und rund um Gebäudeenergieausweise gibt es in der Broschüre der Stadt Remscheid.
  • Broschüre „Mobilität in Remscheid“
    Die Broschüre werden viele Tipps für ein klimaschonendes Mobilitätsverhalten gegeben. Die einfachste und ursprünglichste Form mobil zu sein, ist, zu Fuß zu gehen. Das schützt nicht nur das Klima, sondern hält auch fit und gesund. Von Remscheider Wanderwegen übers Fahrrad fahren, Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel bis zur Fahrschule für Sprit sparendes Auto fahren werden die verschiedensten Fortbewegungsmöglichkeiten darstellt und Anregungen vermittelt, wie Alltagswege auch ohne Auto bewältigt werden können.
  • Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Remscheid
    Die Stadtverwaltung Remscheid hat seit etlichen Jahren zahlreiche Aktivitäten zum kommunalen Klimaschutz geleistet. Trotzdem gibt es Potenzial für Emissionsminderungen. Es wurde ein Integriertes Klimaschutzkonzept erarbeitet. Der Rat der Stadt hat das Konzept am 13.02.2014 zur Umsetzung beschlossen.
    Mit der in Remscheid gegebenen Ausgangssituation können bis zum Jahr 2022 bis zu 14 % der örtlich verursachten CO2-Emissionen eingespart werden. Um dieses Ziel zu erreichen ist es notwendig, dass in allen Bereichen zum einen Energie eingespart wird und zum anderen die benötigte Energie CO2-arm erzeugt und effizient genutzt wird. So müssen beispielsweise der Strombedarf und der Energiebedarf für Wärmnutzung in Haushalten sinken, der Anteil der Erneuerbaren Energien und der Kraft-Wärme-Kopplung an der Strom- und Wärmeerzeugung steigen und auch die ansässigen Unternehmen ihre CO2-Emissionen reduzieren.Damit die Ziele erreicht werden können, müssen – neben den bereits existierenden – verschiedene weitere Maßnahmen durchgeführt werden. Ein Großteil der hierfür einzusetzenden Investitionen muss von den Bürgerinnen und Bürgern in Remscheid aufgebracht werden, da insbesondere die Reduzierung der Energie für Wärmenutzung nur durch eine energetische Sanierung der Gebäudehülle und Optimierung der Heizungsanlagen herbeigeführt werden kann. Dazu muss das Beratungsangebot für die Bürgerinnen und Bürger und das Fortbildungsangebot für Handwerker und Planer verbessert werden.Die Klima-Allianz Remscheid hat die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes begleitet und als Beirat gewirkt.
    Das vollständige Klimaschutzkonzept kann hier eingesehen werden.
  • Jetzt handeln!

    Das können Sie selbst sofort oder kurzfristig tun. Wir geben Ihnen viele einfache Klima-Tipps für Ihren Alltag.

    Was kann ich tun?
  • Gewinnerinnen und Gewinner des Klimaschutzpreises 2014

  • Teilen für den Klimaschutz


  • Aktuelle Aktionen

    Klimaschutzpreis "Vereins-KLIMA" 2017

    27. Jan. 2017 - 5. Mai. 2017
    00:00 Uhr bis 23:59 Uhr
    Remscheid, mehr

    Kinderfest zum Weltkindertag 2017

    24. Sep. 2017 - 24. Sep. 2017
    13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    vor dem Rathaus, Remscheid mehr